Sie sind hier: Home > Regional >

Hitze lässt in Eisenacher Teich Blaualgen sprießen

Eisenach  

Hitze lässt in Eisenacher Teich Blaualgen sprießen

10.07.2019, 17:37 Uhr | dpa

Hitze lässt in Eisenacher Teich Blaualgen sprießen. Blaualgen

Blaualgen haben auf der Wasseroberfläche. Foto: Uwe Zucchi/Archivbild (Quelle: dpa)

Durch die hohen Temperaturen der vergangenen Wochen haben in einem Teich in Eisenach die für Menschen gefährlichen Blaualgen stark zugenommen. Die Hitze führte laut Mitteilung der Stadtverwaltung von Mittwoch dazu, dass sich die Cyanobakterien in großer Zahl in dem Gewässer vermehrten. Der Teich liegt am Fuße der Wartburg bei einer historischen Villa, in der sich das Reuter-Wagner-Museum befindet. Die Stadt warnt, dass Menschen nicht mit den Bakterien in Berührung kommen sollten. Auch Haustiere sollten fern gehalten werden.

Die Bakterien enthalten einen grün-blauen Farbstoff, weshalb sie häufig als Blaualgen bezeichnet werden. Langanhaltend hohe Temperaturen und reichlich Sonnenschein fördern ihr Wachstum. Ein von ihnen produzierter Giftstoff kann zu Hautreizungen, aber etwa auch zu starken allergischen Reaktionen wie Durchfall, Fieber und Atemwegsproblemen führen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal