Sie sind hier: Home > Regional >

Auch Gelsenkirchen und Bielefeld rufen Klimanotstand aus

Gelsenkirchen  

Auch Gelsenkirchen und Bielefeld rufen Klimanotstand aus

11.07.2019, 20:53 Uhr | dpa

Nach mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen haben nun auch Gelsenkirchen und Bielefeld den Klimanotstand ausgerufen. Beide Städte haben sich damit am Donnerstagabend zu den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens bekannt. Der Rat Gelsenkirchen fordert laut einer Mitteilung, dass auf "internationaler, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene" Maßnahmen ergriffen werden, um dem Klimawandel entgegenzutreten.

Alle Entscheidungen mit möglichen Klimafolgen werden in Zukunft einer Prüfung unterzogen und auf "klimafreundliche Alternativen prioritär geprüft", hieß es weiter. In NRW hatten etwa bereits Düsseldorf, Köln Bottrop und Bonn den Klimanotstand ausgerufen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal