Sie sind hier: Home > Regional >

Tschentscher über Merkel: Leichte Anzeichen von Überlastung

Hamburg  

Tschentscher über Merkel: Leichte Anzeichen von Überlastung

11.07.2019, 22:46 Uhr | dpa

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) sieht nach den Zitteranfällen von Angela Merkel bei der Kanzlerin leichte Anzeichen körperlicher Überlastung. Im ZDF-"Heute Journal" warnte der frühere Diagnose-Mediziner am Donnerstagabend aber vor einer öffentlichen Diskussion über ihren Gesundheitszustand. Er wies auf die enormen körperlichen Belastungen des Amtes hin und sagte: "Wenn ein solcher Job über viele Jahre ausgeübt wird, dann gehört dazu eine sehr, sehr gesunde Grundnatur. Und solche leichten Anzeichen von körperlicher Überlastung sollte man eher mit Nachsicht und vielleicht auch mit ein bisschen mehr Pausenzeiten beantworten und nicht mit einer öffentlichen Diskussion, was denn nun wirklich die Ursache wohl sein sollte."

Merkel hatte zuvor Konsequenzen aus mehreren Zitteranfällen bei der Begrüßung ausländischer Regierungschefs gezogen und die Zeremonie beim Empfang der Dänin Mette Frederiksen erstmals teilweise im Sitzen vollzogen. In einer Pressekonferenz beantwortete Merkel die Frage, ob sie einen Arzt aufgesucht hat, zwar nicht konkret, ließ aber durchblicken, dass sie dies getan hat.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal