Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Frauen bei Aufzugbrand in Berlin-Mitte verletzt

Berlin  

Zwei Frauen bei Aufzugbrand in Berlin-Mitte verletzt

12.07.2019, 07:12 Uhr | dpa

Die Feuerwehr hat in Berlin-Mitte in der Nacht zu Freitag zwei Frauen gerettet, die wegen eines Feuers in einem Aufzug feststeckten. "Die beiden wären jämmerlich zugrunde gegangen, wenn wir sie nicht mit Sauerstoff versorgt hätten", sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitagmorgen. Gegenstände brannten demnach in einem Aufzug in einem Hochhaus in der Karl-Liebknecht-Straße, die Rauchgase zogen zu den beiden Frauen im benachbarten Fahrstuhl. Sie blieben zwischen zwei Stockwerken stecken und es war nach Angaben des Sprechers "sehr heikel, den Aufzug zu öffnen". Rund 40 Einsatzkräfte löschten das Feuer und befreiten die Frauen. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal