Sie sind hier: Home > Regional >

Wolfsburg: Philipp soll kommen, Brekalo müsste gehen

Wolfsburg  

Wolfsburg: Philipp soll kommen, Brekalo müsste gehen

12.07.2019, 10:38 Uhr | dpa

Wolfsburg: Philipp soll kommen, Brekalo müsste gehen. Maximilian Philipp

Dortmunds Maximilian Philipp steht auf dem Spielfeld. Foto: Swen Pförtner/Archivbild (Quelle: dpa)

Beim VfL Wolfsburg bahnen sich zwei Millionentransfers an. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Freitag) hat sich der Fußball-Bundesligist mit Stürmer Maximilian Philipp von Borussia Dortmund auf einen Wechsel nach Wolfsburg geeinigt. Der VfL will demnach für den 25-Jährigen eine Ablösesumme von rund 18 Millionen Euro zahlen. Voraussetzung für den Transfer ist allerdings, dass der Europa-League-Teilnehmer vorher seinen kroatischen Offensivspieler Josip Brekalo zu ähnlichen Konditionen verkauft. An dem 21-Jährigen sind mehreren Medienberichten zufolge vor allem Benfica Lissabon und auch der AC Mailand interessiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal