Sie sind hier: Home > Regional >

Blaualgen: Badeverbote an zwei Seen in Schleswig-Holstein

Kiel  

Blaualgen: Badeverbote an zwei Seen in Schleswig-Holstein

12.07.2019, 12:43 Uhr | dpa

Blaualgen: Badeverbote an zwei Seen in Schleswig-Holstein. Badeverbot wegen Blaualgen

Grün gefärbt zeigt sich das Wasser an der Badestelle am Bordesholmer See. Foto: Carsten Rehder (Quelle: dpa)

An mehreren Binnengewässern in Schleswig-Holstein sind Blaualgen in höheren Konzentrationen gemessen worden. Aktuell gebe es vorsorglich befristete Badeverbote an der Badeanstalt am Bordesholmer See und an mehreren Badestellen am Borgdorfer See (Kreis Rendsburg-Eckernförde), wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Dort gebe es starke Anschwemmungen von Algen an den Badestelle. Zuvor hatten die "Kieler Nachrichten" (Freitagausgabe) darüber berichtet.

Blaualgen können bei Menschen zu allergischen Reaktionen und Hautreizungen sowie Atemproblemen führen. Verschluckt man zu viel Wasser, können auch Übelkeit und Erbrechen auftreten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal