Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Neuzugang Wolf fehlt RB Leipzig länger als angenommen

Leipzig  

Neuzugang Wolf fehlt RB Leipzig länger als angenommen

15.07.2019, 15:03 Uhr | dpa

Neuzugang Hannes Wolf wird voraussichtlich noch länger als zunächst angenommen dem Fußball-Bundesligisten RB Leipzig nicht zur Verfügung stehen. Der 20-Jährige Österreicher, den die Sachsen von Red Bull Salzburg verpflichteten, rechnet nicht mal mehr unbedingt damit, in diesem Jahr für seinen neuen Verein spielen zu können. "Mein persönliches Ziel ist es, in diesem Jahr noch mit der Mannschaft trainieren zu können", sagte Wolf am Montag im Trainingslager der Leipziger im österreichischen Seefeld.

Er geht davon aus, erst in der Rückrunde der anstehenden Saison einsatzbereit zu sein. "Wenn ich das nicht schaffe, dann wird bei der Reha etwas schiefgelaufen sein", sagte er.

Wolf hatte sich bei der U21-EM in Italien den rechten Außenknöchel gebrochen. Wie nun bekannt wurde, erlitt der Offensivspieler auch noch einen Abriss des Syndesmosebandes.

Mit dem Heilungsprozess ist Wolf dennoch zufrieden: "Ich bin überrascht, wie gut es läuft." Gleichwohl hatte er Ende vergangenen Monats noch eine Rückkehr ins Mannschaftstraining "im besten Fall" im Oktober in Aussicht gestellt.

Wolf war im ersten Gruppenspiel gegen Serbien von seinem Gegenspieler Vukasin Jovanovic gegen Ende der Partie rüde gefoult worden. Der Bruch wurde mit einer Schiene therapiert und das Syndesmoseband mit einer Stellschraube fixiert. Diese soll laut Wolf am 1. August in Berlin operativ entfernt werden. Anschließend könne er mit dem Belastungstraining beginnen. Die Herausnahme der Schiene erfolge im kommenden Sommer, sie behindere ihn aber nicht beim Fußballspielen.

Wolf befindet sich bis Samstag zusammen mit seinen neuen Kollegen von RB Leipzig im Trainingslager in Seefeld und Mösern. Er ist einer von zwei Neuzugängen beim Tabellendritten der vergangenen Saison.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal