Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Grausiger Mordprozess: Ehemann vergiftet und zerstückelt

Prozessauftakt in Köln  

Ehemann zerstückelt – Liebhaber legt Geständnis ab

16.07.2019, 07:54 Uhr | dpa

Grausiger Mordprozess: Ehemann vergiftet und zerstückelt. Die Angeklagte im Mordprozess steht zwischen ihren zwei Anwälten: Sie soll ihren Mann mit Hilfe ihres Geliebten getötet haben. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Die Angeklagte im Mordprozess steht zwischen ihren zwei Anwälten: Sie soll ihren Mann mit Hilfe ihres Geliebten getötet haben. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

Über zehn Jahre nach dem gewaltsamen Tod eines damals 46-Jährigen in Bergheim bei Köln beginnt heute ein Prozess wegen heimtückischen Mordes. Vor dem Landgericht Köln sind die frühere Ehefrau des Getöteten sowie als Mitwisser deren damaliger Liebhaber angeklagt. Der Mann legt ein Geständnis ab.

Vor mehr als zehn Jahren wurde ein 46-jähriger Mann aus Bergheim bei Köln heimtückisch ermordet. Im Jahr 2018 konnte der Mordfall geklärt werden: Ein Freund des Mordopfers erkannte in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" das Tattoo des Opfers. Das führte die Ermittler zur Ehefrau des Getöteten.

Der damalige Liebhaber der Ehefrau gab bei Prozessauftakt bereits ein Geständnis ab und belastete sich und die Mitangeklagte damit schwer. Diese macht jedoch keine Angaben. Das Landgericht hat für den Prozess bis Mitte Oktober nun 13 Verhandlungstage angesetzt.

Vergiftet, erstochen und zerstückelt

Die Ehefrau des Getöteten und deren damaliger Liebhaber stehen seit Dienstag vor dem Landgericht Köln. Laut Anklage gab die heute 38 Jahre alte Polin ihrem damaligen Ehemann zunächst heimlich Gift ins Essen. Anschließend soll sie ihr Opfer im Ehebett mit Messerstichen in Brust, Bauch und Hals getötet haben.

Bei der anschließenden Beseitigung der Leiche soll ihr dann der 45-jährige Deutsche geholfen haben. Laut Anklage zerteilte das Paar die Leiche in einer Badewanne. Den Torso und die restlichen Leichenteile sollen die Polin und der Deutsche unter anderem in der Maas in Belgien entsorgt haben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal