Sie sind hier: Home > Regional >

Zahl der HIV-Neuinfektionen in Sachsen steigt

Dresden  

Zahl der HIV-Neuinfektionen in Sachsen steigt

16.07.2019, 11:45 Uhr | dpa

Zahl der HIV-Neuinfektionen in Sachsen steigt. HI-Virus

Elektronenmikroskopische Aufnahme mehrerer HIV Erreger der Immunschwäche-Krankheit Aids. Foto: Hans Gelderblom/Robert Koch Institut/Archivbild (Quelle: dpa)

In Sachsen haben sich im Jahr 2018 mehr Menschen mit HIV angesteckt als im Jahr davor. 120 Menschen infizierten sich neu mit dem Virus, im Jahr 2017 waren es 103, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag in Dresden mitteilte. 87,5 Prozent der Neudiagnosen 2018 betraf Männer. Das Ministerium werde ab diesem Sommer bis Ende 2020 gemeinsam mit den vier sächsischen Aids-Hilfen für HIV-Selbsttests werben und für Risikogruppen diese Selbsttests kostenfrei anbieten, hieß es. Die Selbsttests seien seit Oktober 2018 erlaubt. Dafür stellt das Gesundheitsministerium insgesamt 60 000 Euro zur Verfügung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal