Sie sind hier: Home > Regional >

Rollerfahrer in Flensburg fährt auf Polizisten zu

Flensburg  

Rollerfahrer in Flensburg fährt auf Polizisten zu

16.07.2019, 13:35 Uhr | dpa

In Flensburg hat ein Rollerfahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein am Montagnachmittag versucht, einen Polizisten umzufahren. Nachdem zwei Beamte den 46-jährigen Motorroller-Fahrer kontrollieren wollten, versuchte der Mann zu flüchten und gefährdete dabei mehrere Passanten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als ein Beamter aus dem Dienstwagen stieg und den 46-Jährigen erneut zum Halten aufforderte, fuhr der Rollerfahrer direkt auf den Polizisten zu, der gerade noch zur Seite springen konnte und leicht am Bein verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei konnte der Rollerfahrer schließlich von einem Passanten überwältigt und dann festgenommen werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal