Sie sind hier: Home > Regional >

Schiedsgericht der AfD wartet auf Klage von Augustin

Schwerin  

Schiedsgericht der AfD wartet auf Klage von Augustin

16.07.2019, 15:59 Uhr | dpa

Schiedsgericht der AfD wartet auf Klage von Augustin. Dennis Augustin

Der Unternehmer Dennis Augustin ist beim AfD-Landesparteitag zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Dem Schiedsgericht der AfD Mecklenburg-Vorpommern liegt die angekündigte Klage des bisherigen Landesvorsitzenden Dennis Augustin gegen dessen Rauswurf aus der Partei noch nicht vor. Nach Worten eines Sprechers wird sich das dreiköpfige Schiedsgericht nach dem Eingang der Klage auf einen Termin zur Beratung verständigen. Medienberichten vom Dienstag zufolge hat Augustin Klage eingereicht. Er sei sehr optimistisch, schon bald wieder seine Arbeit als Landessprecher aufnehmen zu können, heißt es dort. Der Landesvorstand der AfD hatte Dennis Augustin wegen verschwiegener Kontakte zur NPD und der Teilnahme an einem Kaderlehrgang der rechtsextremen Partei vor rund 30 Jahren ausgeschlossen. Die AfD hatte bisher eine Doppelspitze mit zwei Landesvorsitzenden (Landessprecher): Dennis Augustin und Leif-Erik Holm, der im Bundestag sitzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal