Sie sind hier: Home > Regional >

Mann stirbt in brennender Wohnung: Polizei vermutet Defekt

Wolfsburg  

Mann stirbt in brennender Wohnung: Polizei vermutet Defekt

17.07.2019, 12:50 Uhr | dpa

Mann stirbt in brennender Wohnung: Polizei vermutet Defekt. Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv (Quelle: dpa)

Gut einen Monat nach dem Feuer in einem Wolfsburger Mehrfamilienhaus mit einem Toten geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Hinweise für eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung seien nicht gefunden worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei dem Feuer in der Nacht zum 14. Juni war ein 84-Jähriger ums Leben gekommen, seine 75 Jahre alte Frau erlitt schwere Verletzungen. Mehrere weitere Bewohner des vierstöckigen Mietshauses wurden bei dem Brand verletzt. So kamen eine 45-Jährige und ihre 14 Jahre alte Tochter mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus. Eine 49-Jährige erlitt einen Schock.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal