Sie sind hier: Home > Regional >

Pilot muss mit Ultraleichtflugzeug in Weizenfeld notlanden

Karlstadt  

Pilot muss mit Ultraleichtflugzeug in Weizenfeld notlanden

19.07.2019, 10:13 Uhr | dpa

Ein Motorausfall hat den Piloten eines Ultraleichtflugzeugs zur Notlandung in einem Weizenfeld in Unterfranken gezwungen. Der 68-Jährige und sein Begleiter blieben unverletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die beiden Männer waren am Donnerstag auf einem privaten Rundflug, als plötzlich der Motor in der Luft ausfiel. Der Pilot steuerte die Maschine im Gleitflug in Richtung Boden und landete bei Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) in dem Feld. Der Mann habe hervorragend gehandelt, sagte ein Sprecher. Ermittlungen gegen ihn wurden nicht eingeleitet. An der Maschine entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal