Sie sind hier: Home > Regional >

Razzia gegen Drogenszene in Gifhorn: Eine Festnahme

Gifhorn  

Razzia gegen Drogenszene in Gifhorn: Eine Festnahme

19.07.2019, 20:37 Uhr | dpa

Dutzende Polizeiautos und Hunderte Beamte: Die Polizei ist am Freitagabend mit einem Großaufgebot von rund 300 Einsatzkräften gegen die offene Drogenszene in Gifhorn vorgegangen. Es wurden ein Café in der Braunschweiger Straße, zwei Wohnungen sowie das Waldstück Laubberg durchsucht, wie Thomas Reuter von der Polizei Gifhorn am Freitagabend sagte. Es habe eine Festnahme gegeben, die Person sei mit Haftbefehl gesucht worden, weil sie eine Geldstrafe nicht bezahlt habe. Die Polizei stellte zudem 50 Gramm Marihuana sicher. Außerdem stellte sie den Angaben zufolge die Identitäten von 44 Personen fest, darunter zwei Frauen und ein Jugendlicher.

In den vergangenen Monaten habe sich in dem Bereich unweit des Bahnhofs eine offene Drogenszene in der Stadt etabliert, erklärte der Sprecher weiter. Es habe neben dem Drogenhandel verstärkt auch Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikte gegeben.

Bei dem Großeinsatz kamen Einsatzkräfte der Polizei aus Gifhorn, Hannover, Braunschweig und Göttingen. Der Einsatz dauerte rund drei Stunden lang von 19.00 bis etwa 22.00 Uhr.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal