Sie sind hier: Home > Regional >

Beim "Wacken Open Air" soll Drohne für Sicherheit sorgen

Wacken  

Beim "Wacken Open Air" soll Drohne für Sicherheit sorgen

22.07.2019, 08:53 Uhr | dpa

Beim "Wacken Open Air" soll Drohne für Sicherheit sorgen. Wacken Open Air

Ein Festivalbesucher zeigt auf dem Festivalgelände in Wacken das Zeichen der Heavy-Metal-Fans. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Beim beliebten Heavy-Metal-Festival "Wacken Open Air" Anfang August soll in diesem Jahr eine Drohne für Sicherheit sorgen. Sie wird die Einsatzkräfte mit Übersichtsaufnahmen vom Gelände in Schleswig-Holstein versorgen, um kritische Situationen frühzeitig zu erkennen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Drohne soll auch Aufnahmen vom Campingbereich machen.

Das Gerät unterstützt die Einsatzkräfte in Wacken in dieser Art zum ersten Mal. Im Vorjahr seien bereits Testflüge gemacht worden, sagte ein Polizeisprecher. Auch auf der Kieler Woche war nach seinen Angaben bereits eine Drohne im Einsatz.

Das Wacken Open Air 2019 ist vom 1. bis zum 3. August. Für die 30. Ausgabe des Festivals werden wieder Zehntausende Heavy-Metal-Fans erwartet. Das Festival ist bereits seit rund einem Jahr ausverkauft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal