Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Geisterfahrer-Unfall Opfer weiter in Lebensgefahr

Bad Wörishofen  

Nach Geisterfahrer-Unfall Opfer weiter in Lebensgefahr

22.07.2019, 11:56 Uhr | dpa

Zwei Tage nach einem Unfall mit einem Geisterfahrer auf der A96 im Allgäu schwebten vier Beteiligte am Montag laut Polizei weiter in Lebensgefahr. Warum ein 87 Jahre alter Mann am Samstag bei Bad Wörishofen zum Falschfahrer wurde, war unklar. Der Mann sei nicht ansprechbar, sagte ein Polizeisprecher.

Der Senior war mit einem ihm entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen, in dem eine Familie saß. Das 58 und 35 Jahre alte Paar und eines seiner beiden Kinder wurden ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Ein zweites Kind erlitt leichte Verletzungen. Die Beifahrerin des 87-Jährigen kam bei dem Unglück ums Leben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal