Sie sind hier: Home > Politik >

Impeachment gegen Donald Trump: Die Republikaner müssen Farbe bekennen

MEINUNGDemokraten gegen Präsidenten  

t-online-Korrespondent im Video: "Das Impeachment kann Trump abschrecken"

13.01.2021, 22:22 Uhr
Impeachment gegen Trump: "Jetzt müssen die Republikaner Farbe bekennen"

Die Spannungen in den USA kurz vor der Amtsübernahme von Joe Biden sind greifbar. Washington Korrespondent Fabian Reinbold hofft auf einen friedlichen Übergang. (Quelle: t-online)

"Jetzt müssen die Republikaner Farbe bekennen": Washington-Korrespondent Fabian Reinbold kommentiert das Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten und schätzt ein, was die Republikaner jetzt machen müssen. (Quelle: t-online)


Das Impeachment Donald Trumps kommt in letzter Minute und mit Risiken. Dennoch ist es der richtige Schritt. Der Präsident muss bestraft werden. Washington-Korrespondent Fabian Reinbold kommentiert im Video.

"Anstiftung zum Aufruhr": So lautet die Impeachment-Anklage gegen Donald Trump. Der US-Präsident soll kurz vor der Amtsübernahme Joe Bidens durch ein Amtsenthebungsverfahren abgesetzt werden. Grund dafür sind die unvorstellbaren Szenen, die sich am Kapitol abgespielt haben: Militante Anhänger Trumps hatten das Kapitol in Washington gestürmt, nachdem der abgewählte Trump seine Anhänger angestachelt hatte.

Am Mittwoch wollen die Demokraten im Repräsentantenhaus über die Erhebung der Anklage abstimmen lassen. Trump wäre der einzige US-Präsident, der zweimal impeached worden ist. Der Schritt der Demokraten zieht auch Kritik auf sich, weil Trumps Amtszeit ohnehin am 20. Januar endet.

Dennoch ist das Impeachment auf den letzten Metern "die beste Option, die auf dem Tisch liegt", kommentiert Fabian Reinbold, US-Korrespondent von t-online. "Es ist wichtig, dass jetzt nicht nur die Randalierer selbst zur Rechenschaft gezogen werden, sondern auch jene, die sie aufhetzten."

Warum Trumps Vergehen schwerwiegender ist als beim ersten Impeachment-Verfahren, was Republikaner jetzt tun müssen und was die Anklage bei Trump bewirken kann, kommentiert Reinbold im Video oben. Den Beitrag finden Sie auch hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal