• Home
  • Politik
  • Klima & Umwelt
  • Arktis k├Ânnte zuk├╝nftig wieder eisfrei sein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextTexas: Neue Details zu toten MigrantenSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r ein VideoRussische Panzerkolonne f├Ąhrt in eine FalleSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextBritney Spears' Mann spricht ├╝ber EheSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild f├╝r einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Arktis k├Ânnte zuk├╝nftig wieder eisfrei sein

Von afp
Aktualisiert am 10.05.2013Lesedauer: 2 Min.
Eisschollen in der Arktis
Eisschollen in der Arktis - der Nordpol war vor Millionen Jahren bereits eisfrei (Quelle: imago / CHROMORANGE)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Arktis herrschten vor Millionen Jahren warme Temperaturen - und sie k├Ânnte auch k├╝nftig wieder eisfrei sein. Dies ergab die Untersuchung eines Bohrkerns vom Grund eines Sees im Nordosten Sibiriens, wie aus einer in der US-Fachzeitschrift "Science" ver├Âffentlichen Studie hervorgeht. Demnach war die Arktis in der Zeit vor 2,2 bis 3,6 Millionen Jahren sehr warm - in einer Epoche, in der die Atmosph├Ąre nicht viel mehr Kohlendioxid (CO2) enthalten haben soll als heute.

"Dies k├Ânnte uns Hinweise auf die Entwicklung in der nahen Zukunft geben", schrieb das internationale Forscherteam unter Leitung von Julie Brigham-Grette von der US-Universit├Ąt von Massachusetts im Amherst. "In anderen Worten: Das System Erde reagiert auf geringe Ver├Ąnderungen des CO2-Gehalts st├Ąrker als in fr├╝heren Klima-Modellen vorhergesagt."


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Sommertemperaturen bis 16 Grad

Die Studie beruht auf der Analyse eines Bohrkerns aus dem eisbedeckten Elgygytgyn-See, der 100 Kilometer n├Ârdlich des Polarkreises liegt und durch einen Meteoriteneinschlag vor 3,6 Millionen Jahren entstand. Bei der Untersuchung der Sedimente stie├čen die Forscher auf Belege, dass es fr├╝her ausgedehnte Warmzeiten mit viel Niederschlag in der Arktis gab - bei Sommertemperaturen um 15 bis 16 Grad Celsius, das sind acht Grad mehr als heute.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Pr├Ąsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausl├Ąndische Staaten.


Diese au├čergew├Âhnlichen Warmzeiten n├Ârdlich des Polarkreises fielen den Forschern zufolge zeitlich mit einer 1,2 Millionen Jahre w├Ąhrenden Phase zusammen, in der das westantarktische Eisschild nicht existierte. Beide Erdpole k├Ânnten somit so etwas wie eine gemeinsame Geschichte haben.

"Auff├Ąllige ├ťbereinstimmungen" zwischen Arktis und Antarktis

Das Forscherteam, darunter Martin Melles von der Universit├Ąt K├Âln und Pavel Minyuk vom NEISR-Institut im russischen Magadan, hatte bereits im Juli 2012 eine erste Studie ├╝ber die Auswertung von Klimadaten ver├Âffentlicht, die bei Bohrungen in dem russischen See gewonnen worden waren.

Die damals gewonnenen Daten betrafen die Zeit von vor 2,8 Millionen Jahren bis zur Gegenwart. Die Forscher hatten bereits im vergangenen Jahr von auff├Ąlligen ├ťbereinstimmungen der Warmzeiten in der Arktis mit gro├čen Abschmelzereignissen in der Antarktis berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CO2Sibirien
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website