Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Wolf im Berner Oberland von Zug überfahren

Tiere  

Wolf im Berner Oberland von Zug überfahren

23.03.2006, 19:13 Uhr | dpa

Im Berner Oberland bei Interlaken ist ein Wolf von einem Zug überfahren worden. Das teilte der Kanton Bern am Donnerstag mit. Der Unfall ereignete sich bereits am Mittwoch. Das Tier wurde in Bern untersucht. Wahrscheinlich sei das junge Männchen über den Grimselpass aus dem Wallis ins Berner Oberland eingewandert. Ursprünglich stamme es wahrscheinlich aus einer Population in Italien, sagte ein Jagdinspektor.

Letzter Wolf 1890 beobachtet
Der Wolf war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus den letzten Rückzugsgebieten der Schweiz verschwunden. 1890 wurden die letzten Wölfe beobachtet. Ein Exemplar wurde 1947 im Wallis geschossen. Seit Mitte der 90er Jahre gibt es wieder Wölfe in der Schweiz. In den Kantonen Graubünden, Wallis und Tessin leben zur Zeit drei bis vier der Tiere, die ab und an auch mal Schafe reißen. Wilderer haben kürzlich einen Wolf angeschossen, was die Bevölkerung zum Teil sogar begrüßt hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal