Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Publikum begnadigt tapferen Stier

Stierkampf in Südfrankreich  

Publikum begnadigt tapferen Stier

08.09.2008, 18:10 Uhr | AFP

Zum ersten Mal seit 1913 ist in der Arena der südfranzösischen Stadt Dax ein Stier begnadigt worden.

Dass der vierjährige Kampfstier mit dem Leben davon kam, verdankt er seinem Publikum: Die Zuschauer waren von dem Auftritt des besonders kampflustigen Stiers am Sonntag so begeistert, dass sie mit dem Schwenken von weißen Taschentüchern Gnade für "Desgarbado" ("der Unansehliche") forderten. Der Leiter der Corrida gab dem Drängen nach und wies den Torero an, den Stier nicht zu töten.



Weiterleben als Zuchtbulle

"Desgarbado" büßte allerdings beide Ohren und den Schwanz ein, die der 24-jährige spanische Torero Miguel Angel Perera zuvor abgeschnitten hatte. Er soll nun in sein Gehege nahe Madrid zurückkehren und sich dort als Zuchtbulle betätigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal