Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Behördlich verordnete Zigarette

Rauchzwang in China  

Behördlich verordnete Zigarette

04.05.2009, 16:28 Uhr | t-online.de, AFP

In China ist Rauchen nicht nur Genuss, sondern Pflicht.In China ist Rauchen nicht nur Genuss, sondern Pflicht.

Rauchen für die Konjunktur: Für die Angestellten einer Behörde in Zentralchina wurde ein Rauchzwang eingeführt. Die Bezirksregierung von Gong'an in der Provinz Hubei verlangt von seinen Mitarbeitern, dass sie pro Jahr 230.000 Packungen rauchen - Abteilungen, die ihr Soll nicht erfüllen, zahlen Strafe.

Auf diesem Wege soll die heimische Zigarettenindustrie angekurbelt werden, wie die staatliche Zeitung "Global Times" berichtet. Zudem sollen so die Einnahmen durch Tabaksteuern erhöht werden. Die Zigarettenproduzenten in Hubei stehen in einem scharfen Konkurrenzkampf mit den Herstellern der Nachbarprovinz Hunan.

Mehr aktuelle Nachrichten
Nichts mehr verpassen Der Newsticker von t-online.de

Eine Million Tote jährlich

Das Rauchen ungesund ist, weiß man auch in China. 350 Millionen der 1,3 Milliarden Chinesen sind Raucher - an den Folgen sterben jährlich eine Million Menschen.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal