Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Allgäu: Würgeschlange aus Terrarium ausgebrochen

Allgäu  

Würgeschlange aus Terrarium ausgebrochen

04.09.2009, 08:41 Uhr | dapd

Eine brasilianische Würgeschlange wie diese ist aus ihrem Terrarium im Allgäu ausgebüchst (Foto: dpa)Eine brasilianische Würgeschlange wie diese ist aus ihrem Terrarium im Allgäu ausgebüchst (Foto: dpa)

Eine etwa 2,20 Meter lange Würgeschlange ist in Immenstadt im Oberallgäu aus einem Terrarium entwischt und spurlos verschwunden. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, ist die brasilianische Regenbogenboa aus einer Wohnung im Süden der Stadt entwichen.

Das orangefarbene Tier sei vermutlich durch eine kleine Öffnung für eine elektrische Beleuchtung geflohen.

Schlange ist nicht gefährlich

Die Schlange gilt laut Polizei als ungefährlich. Ein Biss sei zwar schmerzhaft, aber gesundheitlich unbedenklich. Von dem Tier fehlt bislang jede Spur.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal