Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Genervter Busfahrer fesselt kleinen Jungen an Sitz

Genervter Busfahrer fesselt kleinen Jungen an Sitz

22.05.2010, 20:19 Uhr | dpa, dpa

Ein Busfahrer hat in Kamp-Lintfort am Niederrhein ein neunjähriges Schulkind an den Sitz gefesselt, weil es durch den Bus gerannt ist. Der Vorfall habe sich am Freitagmorgen in einem Linienbus ereignet, berichtete ein Polizeisprecher in Wesel. "Nachdem der Junge sich ständig weigerte, einen Sitzplatz einzunehmen und weiter unkontrolliert durch den Bus lief, band der Busfahrer den Jungen kurzfristig an einen Sitz."

Der 60 Jahre alte Fahrer habe angeblich die Sicherheit während der Fahrt gewährleisten wollen. "Der Junge wurde von einem anderen Schüler losgebunden und folgte dann den Anweisungen des Busfahrers." Die Eltern des Neunjährigen haben Anzeige wegen Freiheitsberaubung gestellt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal