Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Polnischer Polizist brummt sich selbst Strafe auf

Polnischer Polizist brummt sich selbst Strafe auf

09.12.2010, 12:53 Uhr | AFP

Seltsame Blüten haben die Erfolgsvorgaben eines polnischen Polizeichefs getrieben: Um ihn zufriedenzustellen, brummte sich ein untergebener Beamter selbst eine Strafe auf, berichtet die Tageszeitung "Gazeta Wyborcza".

Weitere Nachrichten und Links

Der Polizeichef von Bialogard, einer 20.000-Einwohner-Stadt im Nordwesten des Landes, hatte seinen Polizisten demnach auferlegt, "mindestens eine Strafe pro Tag" auszuteilen. Andernfalls habe dies negative Folgen für deren Gehälter.

Um die Quote zu erfüllen, maßregelte sich dem Bericht zufolge Andrzej T. selbst mit einer Strafzahlung von 20 Zloty (fünf Euro), weil er zu Fuß über ein Bahngleis gelaufen sei. Ein Verantwortlicher der Polizei sagte der Zeitung, die Überwachung der öffentlichen Ordnung sei das Wesen der Arbeit eines Polizisten. "Wenn ein Beamter mehrere Tage lang keine Strafen austeilt, haben wir Grund zur Annahme, dass er faul ist."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal