Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Weißrussischer Fuchs schießt Jäger ins Bein

Weißrussischer Fuchs schießt Jäger ins Bein

13.01.2011, 16:14 Uhr | dpa

Ein angeschossener Fuchs hat in Weißrussland mit einem überraschenden Pfotenhieb die Waffe eines Jägers ausgelöst. Der 40 Jahre alte Mann wurde schwer am Bein verletzt.

Weitere Nachrichten und Links

Der Waidmann hatte das Tier in einem Wald bei Grodno verletzt und wollte ihm mit dem Gewehrkolben den Todesstoß versetzen, berichteten weißrussische Medien. Als sich der Jäger über den Fuchs beugte, schlug dieser reflexartig auf den Abzug der Waffe. Die Kugel durchschlug den Schenkel des Mannes. Während der Jäger in eine Klinik gebracht wurde, lief der nur leicht verletzte Fuchs davon.

Anzeige

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal