Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Nach Blick in Asylunterkunft will Russe wieder heim

Nicht sauber genug  

Nach Blick in Asylunterkunft will Russe wieder heim

16.01.2015, 14:19 Uhr | dpa

Ein russischer Asylsuchender ist nach einem Blick in eine Münchner Flüchtlingsunterkunft sofort wieder abgereist. Die Aufnahmestelle sei ihm nicht sauber genug gewesen, teilte die Bundespolizei mit.

Der 35-Jährige hatte nach seiner Ankunft am Münchner Flughafen Asyl beantragt und angegeben, in seiner Heimat wegen seiner Bisexualität verfolgt zu werden. Die Beamten schickten ihn nach den Formalitäten in die Aufnahmeeinrichtung.

Am Abend tauchte er wieder bei der Polizei am Flughafen auf und verlangte seinen Pass: Er wollte so schnell wie möglich wieder nach Moskau.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal