Sie sind hier: Home > Panorama >

Kostenexplosion und Kollateralschäden

Kölns U-Bahn-Bau  

Kostenexplosion und Kollateralschäden

03.03.2009, 17:51 Uhr | dpa

Der Bau der Kölner Nord-Süd-Stadtbahn hat bisher vor allem für eins gesorgt: Für viel Ärger. Die Kosten für das Projekt explodierten, die Geschäftsleute an der Einkaufsmeile Severinstraße klagten über Umsatz-Einbrüche. Im Herbst 2004 geriet auch noch ein Kirchturm durch den Tunnelbau in Schieflage.

Mit mindestens 950 Millionen Euro soll die Linie 320 Millionen Euro mehr kosten als geplant. Als Gründe für die Kosten-Explosion wurden von den Kölner Verkehrs-Betrieben unter anderem archäologische Arbeiten genannt, die den Bau immer wieder gestoppt haben. Die Tunnelröhren befinden sich in bis zu 30 Metern Tiefe unter der Altstadt.


Neue Linie über vier Kilometer

Die Arbeiten des bereits seit den 80er Jahren geplanten Projekts waren 2004 begonnen worden. Bis Mitte 2010 soll die Linie weitgehend fertiggestellt werden. Sie wird über vier Kilometer vom Breslauer Platz nördlich des Hauptbahnhofs parallel zum Rhein verlaufen und damit den historischen Teil Kölns an das U-Bahn-Netz anbinden.

Kirchturm geriet in Schieflage

Zur Kostenexplosion kommen Kollateralschäden durch die U-Bahn-Grabungen unter der Kölner Altstadt hinzu. Ende September 2004 geriet der Turm der romanischen Kirche St. Johann Baptist in bedrohliche Schieflage. Um 75 Zentimeter hatte sich der Turm geneigt - und machte weltweit als "schiefer Turm von Köln" Schlagzeilen. Die Aufrichtung des Turms kostete eine Million Euro.

Flaute in der Severinstraße

Zudem beschwerten sich Geschäftsinhaber auf der traditionsreichen Einkaufsmeile Severinstraße, dass die Baustelle ihnen das Geschäft vermiese. Deshalb wurde Ladenlokale aufgegeben, zudem waren zuletzt Spielhallen und Billigbäcker als Folge des sich hinziehenden U-Bahn-Baus auf der eng bebauten Einbahnstraße auf dem Vormarsch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: