Sie sind hier: Home > Panorama >

Südkorea: Kriegsschiff sinkt nach Kollision mit Fischkutter

Südkoreanisches Kriegsschiff sinkt nach Kollision mit Fischkutter

11.11.2010, 08:00 Uhr | dapd

Ein südkoreanisches Kriegsschiff ist bei einer Kollision mit einem Fischkutter so schwer beschädigt worden, dass es nach kurzer Zeit sank. Wie die südkoreanischen Streitkräfte mitteilten, konnte 28 Seeleute des Schiffs gerettet werden, zwei werden noch vermisst.

Das Unglück ereignete sich am Abend in der Nähe der Insel Jeju vor der Südküste. Das Marineschiff sei auf Patrouillenfahrt gewesen, als das Fischereiboot es rammte, hieß es. Schnellboote und Hubschrauber seien in das Gebiet um den Unfallort geschickt worden, um nach den Vermissten zu suchen. Der Fischkutter wurde nur unwesentlich beschädigt. Die Marine plante, das gesunkene Schiff zu bergen. Wie es zudem Unglück kommen konnte, ist noch unklar.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal