Sie sind hier: Home > Panorama >

Thüringen: Bedroht Güterzugunglück Papst-Gottesdienst?

Bedroht Güterzugunglück Papst-Gottesdienst?

22.09.2011, 09:03 Uhr | dpa, dapd

Thüringen: Bedroht Güterzugunglück Papst-Gottesdienst?. Zugunglück in Thüringen: Entgleist und völlig abgebrannt stehen Waggons und eine Lok in Bleicherode (Quelle: dpa)

Zugunglück in Thüringen: Entgleist und völlig abgebrannt stehen Waggons und eine Lok in Bleicherode (Quelle: dpa)

Zwei Güterzüge sind am Mittwochabend im Bahnhof von Bleicherode in Thüringen zusammengeprallt und teilweise in Flammen aufgegangen. 30 Anwohner in der Nachbarschaft mussten vorübergehend evakuiert werden. Das Zugunglück bringt die Organisatoren des Papst-Gottesdienstes am Freitag auf dem Eichsfeld in Thüringen in große Schwierigkeiten.

Weitere Nachrichten und Links

Einer der beiden Güterzüge, der Gefahrgut transportierte, war aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Zug mit Benzin aufgefahren. Der Lokführer dieses Zuges verletzte sich dabei, sein Kollege aus dem anderen Zug konnte sich rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen. Der letzte Kesselwagen mit dem Benzin explodierte und fing Feuer, die Flammen griffen auch auf weitere Kesselwagen über. Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um den Brand zu löschen.

Zunächst befürchteten die Einsatzkräfte, dass giftige Gase aus den Kesselwagen austreten könnten. Deswegen wurde das nahe gelegene Wohngebiet in Bleicherode-Ost evakuiert; rund 30 Menschen mussten die Nacht in Notunterkünften verbringen. Die Feuerwehr war bis tief in die Nacht damit beschäftigt, einen ätzenden Stoff aus einem der Kesselwagen abzupumpen.

Großeinsatz mit Hubschraubern

Bei dem Unglück gegen 20.30 Uhr entgleisten mehrere Waggons. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, darunter allein mehr als 150 Feuerwehrleute. Rund 30 Bundespolizisten sicherten großräumig die Unfallstelle. Um eventuelle Brandnester zu lokalisieren, war zudem ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera in Bleicherode im Einsatz. Wegen der geladenen Stoffe richtete die Feuerwehr rund um den Bahnhof eine Sperrzone ein.

Bislang unbestätigten Angaben zufolge sollen die beiden Züge einem privaten Unternehmen gehören. Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Einsatzort sagten, dass die beiden Hauptgleise wahrscheinlich schwer beschädigt und durch das Feuer auch die Oberleitungen zerstört seien. Zunächst war auch unklar, ob eventuell Teile des Erdreichs wegen einsickernder Gefahrenstoffe ausgetauscht werden müssen. Offiziell wollte die Bahn das nicht bestätigen.

Wie kommen die Leute zum Papst?

Die Kleinstadt Bleicherode liegt im Landkreis Nordhausen auf der Bahnstrecke von Halle nach Kassel. Die kann wegen des Unfalls bis auf weiteres nicht durchgehend mit der Bahn befahren werden. Auf einem kleinen Streckenabschnitt verkehren nun Busse statt Züge. Wann der Streckenabschnitt wieder freigegeben werden kann, ist noch unklar.

Die Strecke sollte eine der Anreiserouten für den Papst-Gottesdienst am Freitag in der Wallfahrtskapelle Etzelsbach im thüringischen Eichsfeld sein. Dass die Strecke rechtzeitig wieder befahrbar sein würde, ist eher unwahrscheinlich. Zu der Vesper am Freitag werden mehr als 60.000 Besucher erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal