Sie sind hier: Home > Panorama >

Nepal: Mindestens 17 Tote bei Flutwelle

Mindestens 17 Tote bei Flutwelle in Nepal

07.05.2012, 12:31 Uhr | AFP, dpa

Nepal: Mindestens 17 Tote bei Flutwelle. Die Flutwelle hat Menschen und Tiere mitgerissen (Quelle: dpa)

Die Flutwelle hat Menschen und Tiere mitgerissen (Quelle: dpa)

Eine Flutwelle nahe der nepalesischen Touristenhochburg Pokhara hat mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen. Weitere 47 Menschen werden bislang vermisst, wie die Polizei im westlichen Distrikt Kaski mitteilte. Die Behörden befürchten, dass sie die Katastrophe nicht überlebt haben.

Drei der Toten waren nach Polizeiangaben Russen, die auf einer Trekking-Tour unterwegs waren. Nepalesische Medien berichteten dagegen, bei den Opfern habe es sich um Ukrainer gehandelt.

Flut kam "aus dem Nichts"

Eine Lawine am Achttausender Annapurna war in den Fluss Seti abgegangen und hatte dort das Wasser gestaut, das am Samstag schließlich über die Ufer trat. Die Flutwelle riss auch Brücken, Fahrzeuge und Farmland mit sich.

Ein Augenzeuge sagte der Zeitung "Kathmandu Post", Familien hätten am Ufer gepicknickt und sich in den heißen Quellen entspannt, als der Fluss plötzlich angeschwollen sei. "Aus dem Nichts kam dieses ansteigende dunkle, trübe Wasser voller Trümmern und riss zahlreiche Menschen fort."

Katastrophe an beliebtem Ausflugsplatz

Nach Angaben des Armeesprechers suchten mehrere Truppeneinheiten nach Überlebenden. Das Ufer des Seti-Flusses ist ein bei Touristen beliebter Picknickplatz. Er liegt nahe der Stadt Pokhara, die der Ausgangspunkt von Bergtouren auf und um den 8091 Meter hohen Berg ist.

Ein Polizeisprecher sagte, der Regierungschef, der Innenminister und der Vorsitzende der Maoistischen Partei wollen das Dorf Kharapani besuchen, das bei der Flut davongespült worden war. Inzwischen habe sich die Situation wieder normalisiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: