Sie sind hier: Home > Panorama >

Stier tötet 62-jährigen Bauern in Bayern wegen eines Kälbchens

Drama in Bayern  

Stier tötet Bauern wegen eines Kälbchens

13.05.2014, 14:55 Uhr | dpa

Ein Stier hat einen Landwirt in Bayern bei Ingolstadt angegriffen und getötet. Der 62-Jährige und seine Frau hatten laut Polizei am Montagabend versucht, ein neugeborenes Kalb von den Kühen und dem Deckstier zu trennen.

Dabei wurden beide von dem Stier angegriffen. Die 61-jährige Bauersfrau wurde verletzt, konnte aber noch einen Notruf absetzen. Polizisten, ein Notarzt und ein Jäger eilten zum Hof des Paares - aber der Bauer aus Oberbayern konnte nicht gerettet werden. Die Frau wurde mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der Stier musste erschossen wurden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal