Sie sind hier: Home > Panorama >

Unwetterwarnung: Unwetterzentrale warnt vor Starkregen

"Riesige Seenlandschaften"  

UWZ warnt vor gefährlichen Regenmassen

27.05.2014, 20:15 Uhr | dpa

Unwetterwarnung: Unwetterzentrale warnt vor Starkregen. Heute drohen - wie hier im thüringischen Mausendorf vor einigen Jahren - Sturzbäche nach heftigen Regenfällen  (Quelle: dpa/Symbolbild)

Heute drohen - wie hier im thüringischen Mausendorf vor einigen Jahren - Sturzbäche nach heftigen Regenfällen (Quelle: Symbolbild/dpa)

Langanhaltender Starkregen mit bis zu 100 Litern pro Quadratmeter, wahre Sturzbäche in den Mittelgebirgen und heftige Gewitter vor allem im Süden und Osten Deutschlands - das alles droht am Dienstag und in den kommenden Tagen beim Wetter. "Schon jetzt gilt die zweithöchste Warnstufe", sagte Andreas Wagner von der Unwetterzentrale im Gespräch mit wetter.info. "Vor allem die exorbitant großen Regenmengen machen uns Sorgen", sagte Wagner.

Gebietsweise erwarten die Meteorologen die doppelte Regenmenge, die üblicherweise im ganzen Monat Mai fällt. Besonders betroffen ist ein breiter Streifen von der Weser und dem Harz nach Sachsen-Anhalt, Südbrandenburg und Sachsen. Es traf aber auch das Frankenland, Bayern und Hessen sowie Teile Niedersachsens.

In den kommenden Stunden kommen oft 60 bis 80 Liter Regen zusammen, mancherorts noch viel mehr. Davon bis zu 40 Liter in einer Stunde.

Überflutete Keller, Überschwemmungen und ausgefallene Flüge

Die Folge waren gestern und sind heute überflutete Keller und Tiefgaragen, behinderter Straßenverkehr und zahlreiche ausfallende Flüge (wie am Flughafen München, wo es zu mehr als 50 Annulierungen und 100 Verspätungen gekommen ist) sowie Flüsse, die über die Ufer treten und alles überschwemmen.

Die Feuerwehren waren in zahlreichen Orten im Einsatz. In Sachsen warnte der Verkehrswarndienst die Autofahrer vor Gefahren durch Wassermassen auf der A4.

Böden können kein Wasser aufnehmen

Das Problem: "Nach den schon starken Regenfällen der letzten Tage sind die Böden eh schon mit Wasser gesättigt und können nichts mehr aufnehmen", sagte Wagner. "Gebietsweise werden die Felder zu riesige Seenlandschaften", prophezeit der Hochwasserexperte.

Gefährlich wird's in den kommenden Tagen auch in den Mittelgebirgen. Kleine Bäche drohen rasend schnell anzuschwellen. Das gilt besonders für das Erzgebirge und den Harz. Dieser unwetterartige Regen fällt bis weit in die Nacht hinein, vor allem von Sachsen über Sachsen-Anhalt bis in den Harz.

Heftige Gewitter über dem Osten

Schwere Gewitter mit Sturmböen und Hagel kommen in Sachsen und Brandenburg noch dazu. "Hagel schlägt Blätter von den Bäumen, die die Kanalisation verstopfen können", so der Meteorologe. Auch Hagelkörner können Abflüsse verlegen. "Das verschärft die Lage zusätzlich."

Am Dienstag Abend wüten auch im Chiemgauer und Berchtesgadener Land schwere Gewitter mit heftigen Regenfällen. "Auch die haben Überschwemmungspotential", warnt Wagner.

Regenwolken werden "ausgequetscht"

Schuld an der Wettermisere ist eine sehr feuchte, südöstliche Strömung (Hoch "Vinko"), die ein Tief ("Annetraut") im Nordosten abrupt stoppt. Dabei prallen warme und kalte Luftmassen aufeinander: "Hier werden die Wolken sozusagen ausgequetscht", erklärte Wagner.

Und die weitere Zugbahn ist dann immer die gleiche, nämlich diagonal über Deutschland. "So kommen gebietsweise die haarsträubend großen Regenmengen zusammen."

Im Norden und Südwesten ist es trocken

Der äußerste Norden und Nordosten sowie der Südwesten bekommen von alldem nichts mit: Hier sorgt ein Skandinavien-Hoch für trockene, mäßig warme Luft. Und auch in der Mitte und weiten Teilen des Südens zeigt sich zwischen kurzen Schauern immer mal wieder am Nachmittag die Sonne. Hier können Vatertags-Ausflügler auf trockenes Wetter hoffen.

Wir halten Sie mit aktuellen Unwetterwarnungen auf unserer Unwetterseite weiter auf dem Laufenden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe