Sie sind hier: Home > Panorama >

WHO prüft den Einsatz nicht zugelassener Mittel gegen Ebola

Medizin-Ethiker beauftragt  

WHO prüft den Einsatz nicht zugelassener Mittel gegen Ebola

11.08.2014, 14:57 Uhr | dpa

WHO prüft den Einsatz nicht zugelassener Mittel gegen Ebola. Zahlreiche Forscherteams arbeiten derzeit an einem Mittel gegen Ebola (Quelle: dpa)

Zahlreiche Forscherteams arbeiten derzeit an einem Mittel gegen Ebola (Quelle: dpa)

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika erwägt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Einsatz experimenteller Wirkstoffe. Medizin-Ethiker sollen einschätzen, was für Ärzte in dieser Situation verantwortbar ist. Denn es sollen Präparate zum Einsatz kommen, die noch nicht hinreichend in klinischen Versuchen getestet und daher nicht zugelassen sind.

Die WHO hatte am Freitag wegen des Ebola-Ausbruchs den Internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Damit kann die Organisation nun zu außerordentlichen Maßnahmen greifen, um die Epidemie einzudämmen.

Billigung von nicht zugelassenen Mitteln?

So könnte die WHO den Einsatz von Mitteln gutheißen, die noch in einer frühen Entwicklungsphase sind. "Wir haben hier eine Krankheit mit hoher Sterberate, ohne dass es eine bewährte Behandlung oder Impfung gibt", hatte dazu bereits die stellvertretende WHO-Generaldirektorin Marie-Paule Kieny erklärt.

Zwei aus den USA stammende Ebola-Patienten sowie ein Spanier waren mit dem Mittel "ZMapp" behandelt worden. Ihnen ging es danach deutlich besser. Das Mittel war zuvor an Affen, noch nicht aber in den üblichen klinischen Testreihen erprobt worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal