Sie sind hier: Home > Panorama >

Frankreich: Lawine reißt Schüler-Gruppe mit - mindestens drei Tote

Unglück in den französischen Alpen  

Lawine reißt Schülergruppe mit - mindestens drei Tote

13.01.2016, 20:16 Uhr | AFP, AP

Frankreich: Lawine reißt Schüler-Gruppe mit - mindestens drei Tote. Bei einem Lawinenunglück in den französischen Alpen sind drei Menschen ums Leben gekommen.e (Quelle: AP/dpa/Daniel Stanford/Verified UGC )

Bei einem Lawinenunglück in den französischen Alpen sind drei Menschen ums Leben gekommen. (Quelle: Daniel Stanford/Verified UGC /AP/dpa)

Eine Lawine hat in den französischen Alpen eine Schülergruppe mitgerissen. Mindestens drei Menschen sind bei dem Unglück ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern ist ein 14-Jähriger, der mit seinem Lehrer in dem Skigebiet von Les Deux Alpes unterwegs war.

Auch ein nicht zur Gruppe gehörender Ukrainer wurde getötet, teilten die Behörden in Frankreich mit. Das Unglück ereignete sich im Département Isère auf einer gesperrten Skipiste.

Suche nach weiteren Vermissten

Mindestens drei Menschen wurden schwer verletzt. Ein Schüler konnte sich nach Angaben der Rettungskräfte unverletzt in Sicherheit bringen.

Insgesamt gehörten zehn Schüler zu der Gruppe aus Lyon. "Die anderen Mitglieder der Schülergruppe sind lokalisiert", sagte Oberst Jean-Luc Villeminey von der Gendarmerie dem Sender BFMTV. Keiner von ihnen stecke noch unter der Schneedecke. 

Die Rettungskräfte suchten am Abend aber noch nach möglichen weiteren Opfern. Es gehe darum sicherzustellen, dass niemand mehr verschüttet sei, sagte Villeminey: "Jede Minute zählt."

Erhöhte Lawinengefahr in vielen Alpen-Regionen

Laut Polizei war ein Such- und Rettungsteam mit 60 Helfern sowie einer Wärmebildkamera im Einsatz. An dem Sucheinsatz waren Hunde und vier Hubschrauber beteiligt. Die Zeitung "Le Dauphiné Libéré" berichtete, vier Schüler seien mit Herzstillstand gefunden worden. Ihr Lehrer sei bei Bewusstsein.

Nach schweren Schneefällen Anfang des Monats hatten die Behörden vor erhöhter Lawinengefahr in den französischen Alpen aber auch in Teilen der Schweiz und Österreichs gewarnt. Zuvor waren Anfang Januar vier Menschen bei zwei Lawinenabgängen ums Leben gekommen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal