Sie sind hier: Home > Panorama >

Germanwings-Flugzeug muss in Bordeaux zwischenlanden

Medizinischer Notfall  

Germanwings-Maschine muss in Bordeaux zwischenlanden

18.05.2016, 07:03 Uhr | dpa

Weil ein Passagier dringend ärztliche Hilfe brauchte, ist eine Maschine der Germanwings am Vormittag in Bordeaux zwischengelandet.

Der Airbus war in Düsseldorf mit 168 Passagieren an Bord gestartet und musste um 9.29 Uhr außerplanmäßig auf dem französischen Airport stoppen, bestätigte ein Unternehmenssprecher. Um 11.10 Uhr hob der Flieger wieder ab.

Notlandung wegen Rauch

Auch am Montagabend musste eine Germanwings-Maschine notlanden. Grund war allerdings Rauch im Cockpit auf dem Flug von Dresden nach Düsseldorf. Alle 142 Passagiere und fünf Crewmitglieder hätten die Maschine über Treppen verlassen können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal