Sie sind hier: Home > Panorama >

Deutscher bei Machu Picchu in den Tod gestürzt

...

Für Bild posiert  

Deutscher bei Machu Picchu in den Tod gestürzt

01.07.2016, 20:53 Uhr | AFP

Ein deutscher Tourist ist in den peruanischen Anden 200 Meter in den Tod gestürzt, als er für eine Aufnahme posierte.

Ein anderer Deutscher fotografierte den 51-Jährigen auf dem Berggipfel Machu Picchu oberhalb der gleichnamigen Inka-Festung, als dieser das Gleichgewicht verlor und in den Abgrund fiel, wie die peruanische Polizei mitteilte. Vor dem Sturz habe der Mann Sicherheitsabsperrungen überwunden und sei in ein Sperrgebiet eingedrungen.

"Ich werde in die Luft springen - mach ein Foto von mir zur Erinnerung", sagte der Mann laut einem Augenzeugen. Das Unglück ereignete sich am Mittwoch. Am Donnerstag wurde der Leichnam aus einer tiefen Schlucht geborgen und mit dem Zug zum Leichenhaus in das 75 Kilometer entfernte Cusco, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, gebracht. Von dort aus sollte die Überstellung nach Deutschland erfolgen.

Die in 2360 Metern Höhe gelegene Inka-Stadt Machu Picchu aus dem 15. Jahrhundert ist ein Touristenmagnet. Bis zu 2500 Besucher werden täglich durch das gut erhaltene Ruinenlabyrinth geschleust, das seit 1983 zum Weltkulturerbe der UN-Organisation für Wissenschaft, Bildung und Kultur (Unesco) gehört.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018