Sie sind hier: Home > Panorama >

Zugspitze: Bergsteiger stürzt in Gletscherspalte und stirbt

Unglück auf der Zugspitze  

Bergsteiger stürzt in Gletscherspalte und stirbt

20.08.2016, 13:01 Uhr | dpa

Ein 42-jähriger Mann ist auf der Zugspitze ums Leben gekommen. Der Bergsteiger war nach Angaben der Polizei 15 Meter tief in eine Gletscherspalte gestürzt.

Seine Ehefrau hatte ihn am Freitag als vermisst gemeldet, nachdem der Mann am Donnerstag nicht wie geplant von seiner Tour zurückgekehrt war. Die Retter entdeckten den Vermissten aus Fürstenfeldbruck in rund 2400 Metern Höhe in einer Spalte des Gletschers. Die Bergwacht konnte ihm nicht mehr helfen.

Die Aufstiegsroute, die über den Gletscher auf den Gipfel der Zugspitze führt, ist besonders beliebt. Die Zugspitze ist mit 2962 Metern der höchste Berg in Deutschland.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal