Sie sind hier: Home > Panorama >

Brand im Hamburger Hafen: Containerschiff steht weiter in Flammen

Hamburger Hafen  

Containerschiff steht weiter in Flammen

02.09.2016, 18:54 Uhr | dpa

Brand im Hamburger Hafen: Containerschiff steht weiter in Flammen. Der Brand auf dem Containerschiff "CCNI Arauco" konnte bislang noch nicht gelöscht werden.  (Quelle: dpa)

Der Brand auf dem Containerschiff "CCNI Arauco" konnte bislang noch nicht gelöscht werden. (Quelle: dpa)

Ein Brand auf einem 300 Meter langen Containerschiff im Hamburger Hafen hat die Feuerwehr auch am Tag nach dem Ausbruch auf Trab gehalten. Am Freitagnachmittag waren die Flammen auf der "CCNI Arauco" noch nicht gelöscht.

Ein oder mehrere Container würden brennen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte pumpten 40.000 Liter Elbwasser pro Minute in den brennenden Frachtraum. Bis zu 70 Prozent des Laderaums könnten geflutet werden, ohne dass das Schiff weiteren Schaden nehme, hieß es.

Bisherige Löschversuche gescheitert 

Die Feuerwehr ist dennoch skeptisch, den Brand schnell beenden zu können: "Wir rechnen damit, dass die Löscharbeiten auch heute noch nicht abgeschlossen werden können und sich aufs Wochenende ausweiten", sagte ein Sprecher.

Am Abend will die Feuerwehr einen Lukendeckel anheben, um den Brandherd im Bauch des Schiffs gezielt mit einem Schaumwerfer zu löschen.  Zuvor waren mehrere Löschversuche gescheitert. In der Nacht zum Freitag hatten die Einsatzkräfte den Laderaum mehrfach mit Kohlendioxid begast, um dem Brand den Sauerstoff zu entziehen. "Das hat nicht funktioniert", sagte ein Sprecher. 

Gefahrgut wohl nicht bedroht 

Die Fracht im hinteren Teil des Schiffes wurde entladen. Die "CCNI Arauco" hat außerdem mehrere Tonnen Gefahrgüter an Bord, ein Übergreifen der Flammen darauf sei aber ausgeschlossen, sagte der Feuerwehrsprecher. Die Gefahrgüter lagerten ganz vorne auf dem Frachter.

Nach ersten Erkenntnissen waren Schweißarbeiten im Heckbereich die Ursache für das Feuer. Dabei gab es offenbar eine Verpuffung, die die Container in Brand setzte. Die Flammen breiteten sich anschließend unter Deck aus.

Drei Menschen verletzt 

Seit Donnerstagnachmittag sind mehr als 300 Feuerwehrleute, mehrere Löschboote und Wasserwerfer im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Drei Arbeiter wurden nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) bedankte sich auf Twitter bei der Feuerwehr "für den wirklich fordernden Marathoneinsatz". Wegen der großen Rauchwolke über dem Hafen hatten Feuerwehr und Katastrophenschutz am Donnerstag ein Frühwarnsystem ausgelöst, Anwohner im weiteren Umkreis mussten ihre Fenster geschlossen halten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Du gibst den Ton an - der neue ROCKSTER GO ist da
zum Lautsprecher Teufel Shop
Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause sichern
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019