Sie sind hier: Home > Panorama >

13 Tote bei Schiffsunglück vor Südkoreas Westküste

Fischer kollidieren mit Tanker  

13 Tote bei Schiffsunglück vor Südkorea

03.12.2017, 13:46 Uhr | dpa

13 Tote bei Schiffsunglück vor Südkoreas Westküste. Gekentertes Fischerboot wird geborgen (Quelle: Reuters/Yun Tae-hyun/Yonhap)

Mindestens 13 Personen sind gestorben, nach zwei weiteren Menschen wird gesucht. (Quelle: Yun Tae-hyun/Yonhap/Reuters)

Vor der Westküste Südkoreas ist ein Fischerboot mit einem Tankschiff zusammengestoßen. Mindestens 13 der 22 Insassen des gekenterten Boots starben.

An der Suche nach den Vermissten in der Nähe der Küstenstadt Incheon beteiligten sich mehrere Schiffe und Hubschrauber. Nach Berichten der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap war das Boot gechartert. Demnach befanden sich 20 Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder auf dem Boot, als es bei unruhiger See mit dem 336-Tonnen-Tankschiff zusammengestoßen war. Staatspräsident Moon Jae In ordnete uneingeschränkte Hilfs- und Rettungsmaßnahmen an.  

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal