Er wollte weiterfahren

Lastwagenfahrer 29 Tage fast pausenlos unterwegs

09.02.2018, 18:41 Uhr | as, dpa

Polizei bei einer LKW-Kontrolle: Griechischer LKW-Fahrer war nahezu pausenlos unterwegs. (Quelle: Symbolbild/Sebastian Gollnow/dpa)

Diesen Artikel teilen

Bei einer Routinekontrolle der Polizei in Schleswig-Holstein haben Beamte einen griechischen Lastwagenfahrer angehalten. Er hatte seit 29 Tagen am Stück fast nie gerastet und wollte trotzdem nach der Kontrolle weiterfahren.

Ein Lastwagenfahrer aus Griechenland hat 29 Tage in Folge nie mehr als drei Stunden Rast gemacht. Er zeigte sich am Freitag bei einer Routinekontrolle der Polizei in Schleswig-Holstein auch noch uneinsichtig. Obwohl der 51-Jährige nach Angaben der Beamten massiv gegen die zulässigen Lenkzeiten verstoßen hatte, wollte er unmittelbar nach der Kontrolle auf einem Rastplatz der Autobahn 7 nahe Bordesholm gleich weiterfahren. 

Zwangspause mit Parkkralle

Die Folge: Die Polizei unterband die Weiterfahrt "durch Anbringen einer Parkkralle für elf Stunden". Auf den Mann komme nun ein Bußgeld von mehreren tausend Euro zu. Lastwagenfahrer dürfen pro Tag neun Stunden fahren, an zwei Tagen in der Woche auch zehn. Spätestens nach viereinhalb Stunden am Steuer müssen sie für 45 Minuten pausieren. Die maximale Wochenfahrzeit beträgt 56 Stunden.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Diesen Artikel teilen