Sie sind hier: Home > Panorama >

Recklinghausen: 89-Jähriger nach Unfall mit Elektrorollstuhl gestorben

Vorfall in NRW  

89-Jähriger nach Unfall mit Elektrorollstuhl gestorben

06.05.2019, 19:15 Uhr | dpa

Recklinghausen: 89-Jähriger nach Unfall mit Elektrorollstuhl gestorben. Blaulicht an einem Krankenwagen: Seine Begleiterin leistete noch Erste Hilfe, trotzdem verstarb der Mann jetzt. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Horst Galuschka)

Blaulicht an einem Krankenwagen: Seine Begleiterin leistete noch Erste Hilfe, trotzdem verstarb der Mann jetzt. (Symbolbild) (Quelle: Horst Galuschka/imago images)

Ende April passierte das Unglück: Der Mann stürzte aus seinem Rollstuhl eine Böschung hinab, fiel in einen Bach und wurde von dem Gerät überrollt. Jetzt ist der 89-Jährige an den Folgen des Unfalls verstorben.

Rund eine Woche nach einem Unfall mit seinem elektrischen Rollstuhl ist ein 89-jähriger Mann an seinen schweren Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei Recklinghausen mit.

Der 89-Jährige war laut Polizei Ende April mit seinem Rollstuhl aus unbekannten Gründen eine Böschung hinabgestürzt. Er fiel in einen Bach, wurde von dem Elektrorollstuhl überrollt und verletzte sich schwer.
 

 
Eine 25-Jährige, die den Mann auf ihrem Fahrrad begleitete, leistete Erste Hilfe. Im Krankenhaus sei der Mann am Wochenende gestorben, berichtete die Polizei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal