Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Aachen: Haftstrafe für kaltblütigen Zugmörder

Frau vor Zug gestoßen  

Über zehn Jahre Haft für kaltblütigen Mord

01.07.2008, 14:39 Uhr | dpa

Ein Mann, der eine Frau vor einen fahrenden Zug gestoßen hat, ist am Dienstag in Aachen wegen Totschlags zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 34-Jährige hatte die beste Freundin seiner chinesischen Lebensgefährtin vor einem halben Jahr im Aachener Westbahnhof auf die Schienen gestoßen.



Schuld an Trennungsabsicht

Die Frau starb sofort. Der Informatiker soll ihr die Schuld dafür gegeben haben, dass sich seine Lebensgefährtin von ihm trennen wollte. Angeklagt war der Mann wegen Mordes.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: