Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Jury verhängt Todesstrafe für Brandstifter

Waldbrände in den USA  

Jury verhängt Todesstrafe für Brandstifter

19.03.2009, 09:00 Uhr | dapd , dpa

Raymond O. soll wegen Mordes und Brandstiftung zum Tode verurteilt werden (Foto: AP)Raymond O. soll wegen Mordes und Brandstiftung zum Tode verurteilt werden (Foto: AP)

Die Geschworenen eines Gerichts in Kalifornien haben die Todesstrafe für einen Brandstifter beschlossen, der wegen fünffachen Mordes verurteilt wurde. Das endgültige Strafmaß für den 38-jährigen Raymond O. wird aber erst am 5. Juni von Richter Charles Morgan festgesetzt. Er kann sich dann noch über den Spruch der Jury hinwegsetzen und eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit einer Begnadigung verhängen.

O. wurde wegen fünffachen Mordes und Brandstiftung in 20 Fällen verurteilt. Er verursachte nach Überzeugung der Jury im Oktober 2006 einen Waldbrand östlich von Los Angeles, in dem die fünf Feuerwehrleute ums Leben kamen.

"Dieser Mann ist ein gewissenloser Mörder"

Die Jury folgte dem Plädoyer des Staatsanwalts Michael Hestrin, der besonders auf das qualvolle Sterben der fünf Männer hingewiesen hatte. "Er verbrachte einen großen Teil seines Lebens damit, Zerstörung, Chaos und Not über die Menschen zu bringen", sagte Hestrin, bevor die Jury das Strafmaß festsetzte. "Dieser Mann ist ein gewissenloser, brutaler und unbarmherziger Mörder".

"Niemand wird etwas davon haben"

Der Verteidiger mahnte hingegen in seinen Schlussworten, dass die Todesfälle nicht beabsichtigt gewesen seien. Er sprach sich deswegen für eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit einer Begnadigung aus. "Tut es nicht", rief der Anwalt den Geschworenen zu. "Das ist nicht nötig. Niemand wird etwas davon haben, wenn ihr Raymond O. tötet."

Tochter sagt für Vater aus

Die Tochter des verurteilten Brandstifters sagte nach der Entscheidung der Jury, ihr Vater habe nicht töten wollen. "Mein Dad ist nicht dieses Monster, als das er beschrieben wurde", sagte die 21-jährige Heather O. vor dem Gerichtssaal. Hingegen sagte die Witwe eines ums Leben gekommenen Feuerwehrmanns, Maria Loutzenhiser, mit dem Spruch der Geschworenen werde "dem Elend ein Ende gesetzt und für alle Seelenruhe hergestellt".

Brandstifter gab mit seinen Taten an

Raymond O., ein Automechaniker, war einige Tage nach Ausbruch der Feuersbrunst festgenommen worden. Er war zuvor bereits unter Verdacht geraten, in derselben Region kleinere Feuer gelegt zu haben. Eine Freundin des Mannes sagte aus, er habe mit seinen Taten angegeben. Die Polizei stellte im Auto des Täters zahlreiche Beweismittel sicher.

New Mexico schafft Todesstrafe ab

Derweil hat New Mexico als zweiter US-Staat seit 1976 die Todesstrafe abgeschafft. Gouverneur Bill Richardson unterzeichnete am Mittwoch ein entsprechendes Gesetz, das in der vergangenen Woche vom Parlament in Santa Fe verabschiedet wurde. Dies sei "die schwerste Entscheidung in meinem politischen Leben" gewesen, sagte der Politiker der Demokratischen Partei. "Angesichts der Realität, dass unser System für die Verhängung der Todesstrafe niemals perfekt sein kann, zwingt mich mein Gewissen, die Todesstrafe durch eine Lösung zu ersetzen, die die Sicherheit der Gesellschaft wahrt", sagte der Gouverneur. Damit ist die lebenslange Haft ohne Möglichkeit einer Begnadigung gemeint, die ab 1. Juli die neue Höchststrafe in New Mexico ist.

14 Staaten führten Todesstrafe nicht wieder ein

Das Oberste Gericht der USA hat 1976 die Todesstrafe wieder für zulässig erklärt. Als erster US-Staat hat New Jersey diese Strafe 2007 wieder abgeschafft. In 14 weiteren Staaten wurde die Todesstrafe nach 1976 nicht wieder eingeführt.


Immer gut informiert Der Newsticker von t-online.de

Mehr aktuelle Nachrichten

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal