Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Saudi-arabischer Richter will Verurteilten lähmen lassen

Saudi-arabischer Richter will Verurteilten lähmen lassen

20.08.2010, 08:49 Uhr | dapd

Ein Richter in Saudi-Arabien sucht nach einem Weg, einen Verurteilten lähmen zu lassen. Das Gericht in der nordwestlichen Provinz Tabuk habe mehrere Krankenhäuser gefragt, ob sie das Rückenmark des Mannes operativ beschädigen könnten, damit dieser eine Querschnittslähmung erleide, berichten saudi-arabische Medien.

Der Verurteilte wurde schuldig gesprochen, einen anderen Mann mit einem Beil angegriffen und ihn dabei gelähmt zu haben. Ein Krankenhaus in Riad habe den Eingriff abgelehnt. In Saudi-Arabien gilt eine besonders strenge Auslegung des islamischen Rechts, der Scharia. Dort werden Strafen oft nach dem Prinzip "Auge um Auge, Zahn um Zahn" verhängt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal