Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Barschels Tod soll neu untersucht werden

Barschels Tod soll neu untersucht werden

13.06.2011, 10:53 Uhr | AFP

Barschels Tod soll neu untersucht werden. Uwe Barschel auf der berühmten Ehrenwort-Pressekonferenz am 18. September 1987 (Foto: dpa)

Uwe Barschel auf der berühmten Ehrenwort-Pressekonferenz am 18. September 1987 (Foto: dpa)

Der Fall des unter mysteriösen Umständen gestorbenen ehemaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Uwe Barschel (CDU) soll mit Hilfe von DNA-Analysen neu überprüft werden.

Weitere Nachrichten und Links

"Heute ist mehr möglich als damals", sagte der frühere Barschel-Chefermittler Heinrich Wille dazu den "Lübecker Nachrichten". Zuvor hatte dem Blatt zufolge ein Sprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft bestätigt, dass die Kleidung des Toten in den kommenden Tagen auf verwertbare DNA-Spuren hin untersucht werden solle.

Barschel war am 11. Oktober 1987 in der Badewanne seines Zimmers in einem Genfer Hotel tot aufgefunden worden. Nach dem offiziellen Ermittlungsergebnis starb er durch Selbstmord. Das Ergebnis ist jedoch umstritten, immer wieder wurde über Mord spekuliert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal