Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Immer mehr Rentner werden straffällig - Anzeichen für zunehmende Altersarmut?

Immer mehr Senioren werden kriminell

03.02.2013, 11:33 Uhr | dapd

Mehr Milde mit den Alten: Die deutschen Kriminalbeamten haben ein eigenes Strafrecht für Senioren ins Spiel gebracht. „Kriminalität von älteren Menschen wird kontinuierlich weiter zunehmen und deutliche Auswirkungen auf die Gesellschaft haben" sagte der Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) in der "Hamburger Morgenpost am Sonntag".

"Auf diese Entwicklung müssen wir reagieren." Ähnlich wie jugendliche Täter sollten auch sie dank eines eigenen "Seniorenstrafrechts" nicht ganz so hart bestraft werden, fordert Schulz. Schon jetzt seien sechs Prozent der Tatverdächtigen älter als 60 Jahre, 70 Prozent davon seien Ersttäter.

Für den Kriminalbeamten ist das ein "Indikator für steigende Altersarmut". Die meisten Straftaten begingen die Senioren dabei im Bereich der Eigentumskriminalität, schreibt die Hamburger Zeitung. Der BDK vermutet, dass viele Rentner aus Not handelten, weil das Geld im Alter zu knapp bemessen ist.

Organisierte Kriminalität bekämpfen

Mit dem Hinweis auf den wachsenden Anteil von Senioren in der Gesellschaft fügte Schulz hinzu: "Die besonderen Bedingungen, die Senioren zu Tätern werden lassen, müssen im Strafrecht Beachtung finden".

Im Gegenzug fordert der Vorsitzende des BDK aber auch ein Umdenken bei Straftaten gegen Senioren. „Straff organisierte Tätergruppen haben sich auf ältere Opfer spezialisiert, ich nenne nur den "Enkeltrick", bei dem Senioren von angeblichen Verwandten angerufen und zur Herausgabe hoher Bargeldsummen genötigt werden.“ Gegen diese organisierte Kriminalität müsse man härter Vorgehen.

Auch die Länder haben das Problem inzwischen erkannt und die Arbeitsgruppe "AltersgeRecht" ins Leben gerufen. Dort sollen alle Gesetze auf ihre Altersgerechtigkeit geprüft werden, so die Hamburger Morgenpost.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019