Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

CDU-Politiker Michael Billen zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Billen muss 3600 Euro zahlen  

CDU-Politiker wegen Geheimnisverrats verurteilt

18.12.2013, 13:40 Uhr | dpa

CDU-Politiker Michael Billen zu saftiger Geldstrafe verurteilt. Michael Billen (CDU) soll geheime Polizeidaten besorgt und weitergegeben haben (Quelle: dpa)

Michael Billen (CDU) soll geheime Polizeidaten besorgt und weitergegeben haben (Quelle: dpa)

Der rheinland-pfälzische CDU-Politiker Michael Billen muss wegen der Weitergabe geheimer Polizeidaten eine Geldstrafe zahlen.

Das Landgericht Frankenthal verurteilte ihn wegen Verrats von Privat- und Dienstgeheimnissen und Verstoßes gegen das Datenschutzgesetz zur Zahlung von 3600 Euro.

Tochter ebenfalls verurteilt

Dem Landtagsabgeordneten war vorgeworfen worden, Ende 2009 von seiner Tochter, einer Polizistin, geheime Polizeidaten über Geschäftspartner der Landesregierung beim Ausbau des Nürburgrings beschafft und an Medien weitergegeben zu haben. Billens Tochter wurde ebenfalls zu einer Geldstrafe verurteilt.

Billen war in einem ersten Prozess 2011 vom Landgericht Landau freigesprochen worden. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hob das Urteil jedoch auf und verwies das Verfahren an das Landgericht Frankenthal.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal