Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

150 Jahre Haft wegen Vergewaltigung Minderjähriger

Kalifornien  

150 Jahre Haft für US-Russen wegen Vergewaltigung Minderjähriger

15.03.2016, 10:12 Uhr | AFP

Ein US-Gericht in Kalifornien hat einen 58-jährigen Mann wegen Vergewaltigung eines zwölfjährigen Mädchens zu 150 Jahren Haft verurteilt.

Der Mann, der über die russische und die US-Staatsbürgerschaft verfügt, hatte dem Mädchen nach der Vergewaltigung 2009 in Russland gedroht, es zu enthaupten und mit seinem Kopf Fußball zu spielen. Richter Otis Wright aus Los Angeles nannte den Täter den "ultimativen Feind".

Mehrfache Vergewaltigungen

Yusef Abramov reiste mehrfach nach Russland und missbrauchte dort Minderjährige. Als er dachte, einige der Mädchen hätten ihn verraten, kam er mit zwei Komplizen wieder, mit denen er die Mädchen dann erneut vergewaltigte.

Im April 2014 wurde Abramov nach gemeinsamen US-russischen Ermittlungen in Los Angeles verhaftet. Nach einem viertägigen Prozess gestand er im November 2015 die Taten.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine 45-jährige Haftstrafe für Abramov gefordert, Richter Wright verhängte aber 150 Jahre. Zur Begründung gab er an, die Mädchen müssten sicher sein können, dass ihr Peiniger niemals freikomme.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal