Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

15 Tote durch Tornado in Oklahoma

Unwetter in den USA  

15 Tote durch Tornado in Oklahoma

11.02.2009, 12:52 Uhr

Es braute sich über Oklahoma zusammen, bevor ein Tornado mehrere Städte verwüstete (Foto: AP)Es braute sich über Oklahoma zusammen, bevor ein Tornado mehrere Städte verwüstete (Foto: AP)

Beim Durchzug eines Tornados sind im US-Staat Oklahoma mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden rechnen mit bis zu 50 Verletzten.

In Oklahoma waren mehr als 29.000 Menschen von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Sturm schlug am späten Dienstagabend eine breite Schneise der Zerstörung durch die Stadt Lone Grove, rund 160 Kilometer südlich von Oklahoma City. Das berichtete die Zeitung "The Oklahoman".

Von Hurrikan bis Staubteufel Das kleine Sturmlexikon
Mehr aktuelle Nachrichten

Häuser zerstört, Bäume entwurzelt

Dramatische Bilder im US-Fernsehen zeigten, wie der Himmel sich verdunkelte, als der Sturm näher kam. Es war zu sehen, wie der Tornado Häuser zerstörte, Bäume entwurzelte und Autos zerdrückte. "Zuerst blies der Wind wirklich stark, und dann hörte er plötzlich auf," sagte ein Einwohner von Lone Grove dem US-Fernsehsender KOCO. "Aber dann ging es so richtig los: Das ganze Haus hat gewackelt."

Postamt verschwunden

Donna Singelton, Leiterin eines Fischrestaurants in Lone Grove, berichtete dem Sender, dass der Tornado quer durch ihr Lokal gezogen sei. Das Postamt der Stadt sei "weg" und die Kirche schwer beschädigt. Das Fernsehen zeigte mehrere Häuser, die dem Erdboden gleichgemacht waren. Die örtliche Polizei berichtete, auch der Wohnwagen-Park vor der Stadt sei schwer getroffen.

Mehr zum Thema Klimawandel
2008 Rekordzahl an Naturkatastrophen
Mehr Nachrichten zum Thema Wetter

Auch Texas betroffen

Im selben Staat richteten am gleichen Tag zwei weitere Tornados Schäden an. Unwetter wurden auch aus dem benachbarten Texas gemeldet. Für den Mittwoch gab es für Oklahoma und den benachbarten Staat Arkansas eine neue Tornado-Warnung, berichtet der US-Sender CNN.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal