Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Unwetter in Paraguay: Hunderttausende fliehen vor Hochwasser

Unwetter in Südamerika  

Hunderttausende fliehen vor Hochwasser in Paraguay

24.06.2014, 09:42 Uhr | dpa

Unwetter in Paraguay: Hunderttausende fliehen vor Hochwasser. Hochwasser in Paraguay: Große Gebiete der Hauptstadt Asunción sind überflutet (Quelle: dpa)

Große Gebiete der Hauptstadt Asunción stehen unter Wasser (Quelle: dpa)

Hochwasser hat in Paraguays Hauptstadt Asunción etwa 70.000 Einwohner aus ihren Wohnungen vertrieben. In ganz Paraguay seien 200.000 Menschen in Sicherheit gebracht worden, teilte der Notfalldienst SEN mit.

Jeder siebte Bewohner der der Hauptstadt ist demnach von Evakuierungen betroffen. Die Flüsse Paraguay und Paraná sind wegen heftiger Regenfälle in den vergangenen Wochen stark angestiegen.

Auch Regionen im Nachbarland Argentinien leiden unter den Fluten: So stehen die Wohnungen von 5000 Menschen in der Provinzhauptstadt Formosa im Wasser.

Im ebenfalls angrenzenden südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina verursachten Überflutungen seit Anfang Juni einen Schaden von 519 Millionen Reais (172 Millionen Euro), wie lokale Behörden mitteilten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal